20 Mitglieder versammelten sich am 24. Januar um aktiv das neue Vereinsjahr zu starten. 

Zum Auftakt des Jahresprogramms hielt der für das Zürcher Oberland zuständige Fischereiaufseher Christoph Quinter einen höchst interessanten Vortrag «Fischerei in der Region». Der Vortragende setzte in seinem Referat drei Schwerpunkte: Die Organisation der Fischerei- und Jagdverwaltung innerhalb des ALN (Amt für Landschaft und Natur), die Situation im Greifensee und der Gewässer in Mönchaltorf. 

Den Teilnehmern wurde bewusst, welch riesige Anstrengungen der Kanton alleine zum Erhalt der Fischpopulationen unternimmt. 

Übrigens: Der Schweizerische Fischereiverband erkor die Forelle zum Fisch des Jahres 2020. 

Bei kleinen salzigen und süssen Köstlichkeiten, Biomost vom Heidihof und einem Glas Rotwein liessen sich anschliessend hervorragend persönliche Eindrücke aus dem gelungenen Referat austauschen. Der gemütliche Vereinshöck wurde aber erwartungsgemäss auch dazu genutzt, über den bisher im Oberland ausgebliebenen Schnee zu klagen. Hoffen wir, dass Petrus zugehört hat. 

Hinterlassen Sie einen Kommentar